hungrystudents

Foodblog für Studentenrezepte

Bananen-Pancakes

Pancake mit Nutella

 

Zutaten für 2 Stück zu je 0,20 €

  • 2 Eier
  • 1 Banane
  • Nutella oder andere Beilage

Zubereitung:

  1. Eier aufschlagen und mit der Banane verrühren.
  2. In einer mit Butter vorgeheizten Pfanne die Masse bei mittlerer Hitze von beiden Seiten jeweils 2 Min. braten.

Der perfekte Nachtisch zu einem gelungenem One Night Stand!! Falls ihr eure neue Bekanntschaft nachhaltig beeindrucken wollt, sind diese Bananen-Pancakes genau das Richtige für euch. Es ist super schnell zuzubereiten mit Zutaten, welche meistens in eurem Kühlschrank vorhanden sind.

 

Tipps:

Falle nicht in Ungnade, präsentiere auch Marmelade!

Wollt ihr richtig groß auftischen, reicht dazu heiße Kirschen!

 

Wir freuen uns auf eure Rückmeldung, gerne auch mit Bild, wenn ihr es nachgekocht habt!

Viel Spaß und guten Appetit wünschen euch eure hungrystudents.

Einfache Nudel-Brokkoli-Pfanne

Nudel-Brokkoli-Pfanne

Zutaten für etwa 4 Portionen zu je 0,80€

  • 2 Packungen H-Sahne
  • Brokkoli 400g
  • 1 Zwiebel
  • 250g Nudeln
  • Muskatnuss

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Einkauf für Nudel-Brokkoli-Pfanne

 

Zubereitung:

  1. Wasser für die Nudeln aufsetzen und salzen. Nebenbei die Zwiebel schneiden und den Brokkoli waschen und in Röschen teilen.
  2. Die Zwiebeln in wenig Öl leicht andünsten, danach den Brokkoli dazugeben und mit der Sahne aufgießen. Bei mittlerer Hitze kann dies nun bis zur gewünschten Konsistenz des Brokkolis köcheln.
  3. Gewürzt wird mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss. Sobald die Nudeln al dente sind, diese zum Rest hinzugeben und umrühren.

Braucht ihr für euer gutes Gewissen mal wieder ein gesundes Abendessen mit ein bisschen Gemüse? Dann passt das Gericht perfekt! Mit wenig Aufwand und kleinem Budget zaubert ihr eine leckere Nudel-Brokkoli-Pfanne die selbst den Fast-Food Liebhabern schmeckt.

Tipps:

Für das gewisse Etwas, ein Schuss Zitrone hätt’ was.

Fleisch soll nicht ganz weg, verfeiner es mit Würfelspeck.

 

Wir freuen uns auf eure Rückmeldung, gerne auch mit Bild, wenn ihr es nachgekocht habt!

Viel Spaß und guten Appetit wünschen euch eure hungrystudents.

Feurige Chicken Nuggets mit Kartoffelchips und Grillgemüse

Feurige Chicken Nuggets mit Kartoffelchips und GrillgemüseZutaten für etwa 4 Portionen zu je 1,90€

  • 300g Hänchenbrustfilet
  • 1 Packung Tortilla Chips
  • 250g Kartoffeln
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 125g Cherrytomaten
  • 1 Ei
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Tisch mit Einkauf

 

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen, Paprika, Zucchini, Zwiebel und Knochblauch kleinwürfeln. Anschließend die Kartoffeln in 1cm dicke Scheiben schneiden und auf dem Backblech verteilen. Diese dann mit Öl bepinseln, mit Salz und Pfeffer würzen und für 30 Minuten bei 180°C in den Ofen schieben.
  2. Für die Panierstraße das Ei in einer Schüssel verquirlen. Mehl und zerkleinerte Tortillas in weitere Schüsseln geben. Anschließend die Filets waschen und in Nuggetgröße zerteilen. Nun die Nuggets erst im Mehl, dann im Ei und anschließend in den Tortillas wenden und in einer mit reichlich Butter gefüllten Pfanne gar braten.
  3. In einer weiteren Pfanne Zwiebeln und Knoblauch andünsten. 2 Minuten später das Gemüse hinzugeben und 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Am Vorabend wurde kräftig gefeiert, der Kühlschrank gibt nicht wirklich viel her und es sind noch Tortillas übrig? Dann ist das euer perfektes Gericht, um die Reste sinnvoll zu verbinden und ein leckeres Studentenrezept zu kochen. Mit nur wenigen Zutaten, welche oft vorrätig zu Hause sind, könnt ihr ganz schnell und einfach ein gesundes Essen zaubern.

Tipps:

Mögt ihr es leicht und nicht zu stark, reicht die Nuggets mit einem Dip aus Quark.

Scharf und feurig ist eher deine Liebe, ein Chillidip bringt dir Friede.

 

Wir freuen uns auf eure Rückmeldung, gerne auch mit Bild, wenn ihr es nachgekocht habt!

Viel Spaß und guten Appetit wünschen euch eure hungrystudents.

 

Kürbiscrèmesuppe – lecker in die kalte Jahreszeit

Kürbiscrèmesuppe mit Créme Fraîche und Brot

Zutaten für etwa 8 Portionen zu je 0,75 Euro:

  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 2 Karotten
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • ca 3/4l Milch
  • ca 3/4l Gemüsebrühe
  • Crème Fraîche (1 Becher)

 

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zubereitung:

  1. Karotten, Kürbis und Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden und in einen Topf geben.
  2. Zu gleichen Teilen Milch und Gemüsebrühe dazu geben, sodass das Gemüse im Topf gut bedeckt ist. Circa 30 Minuten bei geringer bis mittlerer Hitze kochen lassen und immer wieder umrühren.
  3. Topf von der Herdplatte nehmen und pürieren und zerstampfen.

 

Winterzeit ist Suppenzeit – und da ist eine Kürbiscrèmesuppe genau das Richtige für dich und deine Freunde. Habt ihr euch auch schon mal überlegt wie ihr einen Kürbis lecker servieren könnt? Dann probiert doch dieses Rezept mal aus und lasst es euch an einem kalten Tag mal so richtig gut schmecken.

 

Tipps:

Willst du die Suppe etwas cremig, ein Klecks Crème Fraîche und nicht zu wenig!

 

Wir freuen uns auf eure Rückmeldung, gerne auch mit Bild, wenn ihr es nachgekocht habt!

Viel Spaß und guten Appetit wünschen euch eure hungrystudents.

Chili con Carne schnell und günstig

Teller mit Chili con Carne

Zutaten für etwa 12 Portionen zu je 1 Euro:

  • 750g Hackfleisch
  • 800g fein gehackte Tomaten (Abtropfgewicht 480g)
  • 2 Paprika
  • 400g Kidney Bohnen
  • 400g Mais
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Teelöffel Gemüsebrühe
  • 1 Chilischote

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zubereitung:

  1. Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in einen Topf geben. Sobald sie glasig sind, kann auch das Hackfleisch rein, welches dann angebraten und gewürzt wird.
  2. Die Tomaten hinzugeben und mit einen Teelöffel Gemüsebrühe verfeinern. Das Ganze dann ca. 10 Minuten kochen lassen.
  3. In den 10 Minuten die Paprika und den Chili klein schneiden, um dann die Kidney Bohnen und den Mais hinzu zugeben.
  4. Das Ganze circa eine halbe Stunde aufkochen lassen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die nächste WG Party steht an und du willst, dass alle satt werden, ohne dass es dich ein Vermögen kostet? Dann ist dieses Gericht genau richtig für dich! Es bietet die Möglichkeit viele Studenten preiswert zu sättigen, da es sich ideal in großen Mengen kochen lässt. Außerdem besteht es aus leckeren Zutaten und ist einfach zubereitet.

Tipps:

Liebst du es feurig und sagst zu scharfem Essen niemals nein, dann mach halt mehr von der Chilischote rein.

Ist es dir zu scharf und du kommst in Not, dann reiche dazu etwas Reis oder ein Stück Brot.

Wir freuen uns auf eure Rückmeldung, gerne auch mit Bild, wenn ihr es nachgekocht habt!

Viel Spaß und guten Appetit wünschen euch eure hungrystudents.

Nudeln mit Thunfischsoße leicht gemacht

angerichteter Teller mit Nudeln in Thunfischsoße und Brot

 

Zutaten für etwa 6 Portionen zu je 1,50 Euro:

  • 500g Penne
  • 1 große Stange Lauch
  • Kräuterschmelzkäse
  • 1 Dose Thunfisch in ÖL
  • ¼ l Wasser
  • 1 Teelöffel Gemüsebrühe

 

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

 

Zutaten für Nudeln mit Thunfischsoße

 

Zubereitung:

  1. Nudelwasser aufsetzen und salzen. Den Lauch waschen und in Ringe schneiden.
  2. Den Lauch in wenig Öl 1-2 Minuten andünsten und das Wasser mit der Gemüsebrühe hinzugeben. Bei mittlerer Hitze 5-8 Minuten kochen und gelegentlich umrühren. So bald das Nudelwasser kocht, die Nudeln reinpfeffern :)
  3. Den Schmelzkäse zugeben, schmelzen lassen und verrühren. Anschließend den abgetropften Thunfisch zugeben und noch mal kurz aufkochen lassen.
  4. Abschmecken, und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

 

 

Dein “Selbststudium” ging mal wieder bis 22 Uhr und du möchtest nicht Circus Halligalli verpassen? Dann ist das wohl das perfekte Gericht. Denn es besteht aus einfachen Zutaten und ist super schnell zu zubereiten. Außerdem kannst du deine WG-Mitbewohner damit leicht beeindrucken.

 

Tipps:

Wird die Soße zu dünn, kipp einen Esslöffel Soßenbinder rin.

Du leidest trotzdem noch an Hungersnot? Dann reiche dazu ein Ciabatta-Brot.

 

 

Wir freuen uns auf eure Rückmeldung, gerne auch mit Bild, wenn ihr es nachgekocht habt!

Viel Spaß und guten Appetit wünschen euch eure hungrystudents.